Kauf auf Rechnung online!

Sie sind hier »
DamenmodeHerrenmodeSchuhe
Übergrößen
BabyartikelKosmetik
KindersachenSpielzeug
WerkzeugTierbedarfSportartikel
BürobedarfBlumen
VersandhäuserDiscounterApothekenKontaktlinsen

Weitere Informationen (klicken zum anzeigen):

• Ist Kauf auf Rechnung auch für Neukunden möglich?

Der Kauf auf Rechnung ist die sicherste Methode beim Onlineshoppen in Deutschland. Und auch die Beliebteste. Der Kunde zahlt die Bestellung erst, nachdem er sie in den Händen gehalten und auf Mängel überprüft hat. Das gibt ihm natürlich maximale Sicherheit. Und das Einkaufen auf Internetportalen wird umso schöner. Bietet ein Onlineshop z.B. nur Lastschriftverfahren an, kann der Kunde sich nie sicher sein, ob alles auch wirklich versandt wurde. Denn bei diesem Verfahren ist es genau umgekehrt. Erst zahlt der Kunde und nachdem der Onlineshop den Zahlungseingang verbucht hat, verschickt er die Ware. Mit dieser Masche sind auch viele Betrüger am Werk und einige Kunden sind leider schon darauf reingefallen. Das alles kann einem hier nicht passieren.

Einige Onlineshopper fragen sich jetzt natürlich: Kann ich denn auch als Neukunde eine Bestellung tätigen, wenn ich einen Schufa-Eintrag habe? Ja, das geht tatsächlich, denn über 900 Onlineshops und Versandhäuser bieten diese Bezahlart ohne Schufa-Abfrage an. Hier braucht man sich also keine Gedanken machen, dass man seine Lieblingsartikel wie Schuhe oder andere Bekleidung wegen Finanzproblemen nicht zugeschickt bekommt. Wir lassen diese Abfrage außen vor und konzentrieren uns voll und ganz auf unsere Neukunden. Jeder hat das Recht auf Onlinebestellungen; ganz gleich ob Schufa-Eintrag oder nicht. Zumal einige nur aus Versehen dort reingerutscht sind und es nicht böswillig gemeint haben. Leider gehören immer mehr Leute zu dem Personenkreis, die sich verschuldet haben. Das ist in der heutigen Zeit auch kein Wunder mehr. Da muss nur mal am Ende des Jahres die allgemeine Heizkostenabrechnung ins Haus kommen und schon kann man nichts mehr bestellen.

• Welche Vorteile hat der Käufer von dieser Zahlart?

Immer mehr Händler bieten diese Möglichkeit des Bezahlens an. Man bestellt die gewünschten Artikel, erhält zusammen mit dieser oder separat die Rechnug über den zu zahlenden Betrag. Meist ist auch gleich ein Retourschein oder ein Rücksendeaufkleber beigelegt. Für den Kunden bietet dieser Weg nur positive Aspekte. Die Bezahlung passiert nicht ins Blaue hinein. Erst wenn die Ware dem Kunden gefällt, wird der entsprechende Betrag an den Online-Händler überwiesen. Der Kunde ist beim Rechnungsshopping nicht auf den guten Willen des Verkäufers angewiesen und muss auch nicht lange auf sein Geld warten. Webseiten, die diese Bezahlart anbieten, präsentieren sich auf diese Weise als seriös und zuverlässig. Nur wer gute Artikel zu fairen Preisen verkauft, wird seinen Kunden diese Bezahlmöglichkeit anbieten.

Denn damit zeigt der Verkäufer, dass er zu seiner Ware steht und das Rückgaberecht minimiert. Ein Händler, bei dem man so bestellen kann, versichert somit seine gute Qualität und sein seriöses Geschäftsgebaren. Und der User kann entspannt und ruhigen Gewissens hier einkaufen. Im besten Fall erhält man noch einen Gutschein vom Händler bei einer Erstbestellung. Aber auch wenn dringende Anschaffungen, wie z.B. ein neuer Drucker oder ein neues Handy anstehen, man aber den Gesamtbetrag nicht zur Verfügung hat, bietet das Bestellen per Rechung die Möglichkeit, dass man bis zum Erhalt der Produkte das nötige Geld zusammen sparen kann. In vielen Fällen besteht meist auch die Möglichkeit der Ratenzahlung, die für solche Situationen nahezu ideal ist. Es ist wohl nicht falsch zu behaupten, dass beim Einkaufen im Internet das somit die kundenfreundlichste aller deutschen Zahlungsmöglichkeiten ist.

• Ist Rechnungskauf wirklich die sicherste Bezahlart?

Nicht nur Frauen lieben es, in der Stadt oder im Internet nach Herzenslust zu shoppen. Der Einkauf im Netz ist dabei besonders attraktiv, denn die Auswahl ist enorm. Zahlreiche Konsumenten bevorzugen dabei diese Zahlungsart, da dieses Verfahren viele Vorteile bietet, vor allem natürlich für den Verbraucher. Natürlich gibt es noch andere Zahlungsarten wie zum Beispiel das Lastschriftverfahren, PayPal, Vorkasse oder Nachnahme, doch wer die Bezahlung per späterer Bezahlung wählt, bestimmt in der Regel selbst das genaue Datum der Überweisung, da eine gewisse Zeitspanne bis zur vollständigen Kaufabwicklung gegeben ist.

Auf diese Weise macht es den Kaufinteressenten besonders Spaß, sich im Internet entsprechend umzusehen und das eine oder andere Produkt mit hohem Warenwert zu erwerben. Auch wer auf Schnäppchenjagd ist, wird fündig werden. Da die Auswahl im Internet in Deutschland sehr breit gefächert ist, dürfte für jeden Geschmack das entsprechende Produkt dabei sein. Diese Art der Abrechnung ist für viele Konsumenten auch deshalb so attraktiv, da sie in der Regel erst nach Erhalt der Ware die jeweilige offene Forderung ohne Mindermengenzuschlag bezahlen.

Dieser Sachverhalt vermittelt vielen Konsumenten ein Gefühl von Sicherheit, denn der Gegenwert des zu bezahlenden Geldbetrages ist schon mal ersichtlich und kann begutachtet und getestet werden. Das bietet einen Vorteil beim Onlineeinkauf gegenüber den anderen Zahlungsmodalitäten wie zum Beispiel per Nachnahme, denn hier wird meist erst der entsprechende Betrag gezahlt und anschließend die Artikel versendet. Potentielle Kunden und Kundinnen bevorzugen jedoch die umgekehrte Reihenfolge, natürlich am liebsten ohne Gebühren. Nicht selten ist es auch der Fall, dass der Rechnungsbetrag erst 14 Tage nach Erhalt der Ware zu begleichen ist, dies bietet einen relativ großen Spielraum für den Verbraucher.

• Kann man zu jeder Zeit sicher und bequem online shoppen?

Auf diese Weise wird vermieden, dass der Betrag abgebucht werden soll und genau an jenem Tag ist die ausreichende Deckung des Kontos unter Umständen nicht vorhanden. Das kann hier nicht passieren. Wer nun auf der Suche nach einem bestimmten Produkt oder einer speziellen Dienstleistung ist, wird im Internet definitiv fündig. Im Gegensatz zu den Angeboten in den einzelnen Innenstädten ist die Auswahl im Netz wesentlich größer. Statt von A nach B zu fahren und durch viele verschiedene Geschäfte zu hetzen, ist es für den Konsumenten wesentlich komfortabler, die unterschiedlichen Angebote im Internet miteinander zu vergleichen.

Diese Angebote liegen dabei in der Regel immer nur einen Klick weit voneinander entfernt, das macht das Shoppen im Netz einfach und ist bequem abgewickelt. So lassen sich Hosen, Röcke, Schuhe oder andere Bekleidung mit wenigen Mausklicks einkaufen. Auch wer keine genauen Vorstellungen hat, welches Produkt erworben werden soll, hat es gelegentlich gerne, im Web auf diversen Käuferportalen zu surfen und die zahlreichen Angebote durchzusehen. Dabei lässt sich der eine oder andere Kunde gerne inspirieren und ergattert das Produkt seiner Wahl ohne Mindestbestellwert. Sich selber etwas kaufen macht große Freude! Mindestens aber genauso viel Spaß macht es, anderen Menschen eine echte Freude zu bereiten.

Diese Geschenke können ebenfalls im Netz ausgesucht werden, der Versand erfolgt in der Regel kurze Zeit nach Eingang der Bestellung. Auch für Geschäfte mit exklusiven oder speziellen Produkten ist das Shopping sehr oft möglich und wird von den Kunden und Kundinnen gerne in Anspruch genommen. Welche Geschäfte diese Zahlart tatsächlich anbieten, kann im Vorfeld im Internet recherchiert werden. So steht dem Shopping im Netz nichts mehr im Weg.

• Welche Vorteile bietet mir der Kauf auf Rechnung?

Der Kauf auf Rechnung ist zusätzlich vorteilhafter, falls die Bestellung nicht wie versprochen erfolgt ist. Auf jeden Fall sollten die User sich über die allgemeinen Vorschriften in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen informieren und die dort bestimmten Vorschriften für eine Produkt-Rücksendung beachten. Das sichere Einkaufen für den Kunden birgt für den verkaufenden Shop jedoch ein größeres Risiko als bei einer Lastschrift- oder Kreditkartenzahlung, wenn die bestellten Waren nicht bezahlt werden. Einkäufer müssen darum wissen, dass manche Verkäufer anhand der Adresse eine Prüfung der Bonität machen und dabei außerdem auf Informationen von Auskunfteien zugreifen. Musste die Hausbank des Einkäufers in der Vergangenheit einige Lastschriften mangels Deckung zurückgeben, kann der Verkäufer die Bestellung vollständig ablehnen oder auf eine bestimmte Betragsgrenze einschränken.

Bestellt der User mehrmals im Jahr beim gleichen Onlineshop, wie zum Beispiel bei Zalando, wird außerdem das Verhalten der Zahlung bei künftigen Bestellungen berücksichtigt. Wer immer regelmäßig und fristgerecht die Produkte bezahlt, kann zudem in Zukunft online per Rechnungskauf bestellen und die Vorteile der einfachen Bestellung nutzen. Produkte im Internet zu bestellen wird immer normaler und erfreut sich steigender Beliebtheit. Die meisten Menschen haben schlichtweg nicht mehr die Zeit, um Shoppen zu fahren und bestellen dann einfach und schnell im Internet. Ist diese Variante des Einkaufens doch so viel bequemer und nicht so zeitintensiv. Zudem fallen in der Regel auch keine zusätzlichen Gebühren an. Hat man dann etwas schönes zum Shoppen in der Detailansicht entdeckt, stellt sich sogleich noch die Frage der Zahlung. Welche Zahlungsmethode ist die Richtige, welche ist die Sicherste?

• Kann ich die Ware in Ruhe zu Hause ausprobieren?

Die Deutschen haben das Internet schon seit einigen Jahren für sich entdeckt und fast genauso lang zeichnet sich bereits ein deutlicher Trend ab: Das Shoppen im Internet wird immer beliebter. Mit wenigen Klicks ist die gewünschte Ware wie Schuhe, Mode oder Kleidung im Einkaufskorb hinterlegt, die Zieladresse mit wenigen Mausklicks eingegeben und die Bestellung abgeschickt. Was das Einkaufen im Internet für die Menschen dabei besonders interessant macht, ist die Tatsache, dass die meisten Anbieter auch Rabatte, Rabattgutscheine, Gutscheincodes, Gutscheine oder Schnäppchen anbieten.

Viele Menschen profitieren maßgeblich von dieser Zahlungsmöglichkeit, oftmals beeinflusst sie die Kaufentscheidung sogar bedeutend positiv. Shops ohne die Möglichkeit einer Bezahlung auf Rechnung (z.B. mit Billsafe) verbuchen weitaus geringere Umsätze, als solche, die diese ermöglichen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So profitieren Kunden von der Tatsache, dass sie die gekaufte Ware ausgiebig und ohne Risiko prüfen können. Bei Nichtgefallen wird diese lediglich an den Anbieter zurück geschickt, und das alles ohne fixe Gebühren oder Aufschlag. Eine Rückbuchung des Geldes entfällt, da noch nichts bezahlt wurde.

Die Tatsache, dass Kunden sich sicher sein können, keinerlei Geldverlust zu riskieren, erhöht die Lust am Einkaufen erheblich. Auch laufen sie nicht Gefahr, dass der Händler den Rücksendegrund nicht annimmt und somit das bereits überwiesende Geld behält. Ein weiterer Vorteil ist, dass viele Shops ihren Kunden einen Zeitraum von vier Wochen einräumen, in denen der Rechnungsbetrag nach Erhalt der Ware beglichen werden kann. Kunden haben somit den Vorteil, dass sie die Ware, trotz eines eventuellen finanziellen Engpasses direkt bestellen und nutzen können, ohne sie im selben Moment bezahlen zu müssen.

• Ein Beispiel aus der Praxis: Susi geht shoppen!

Wenn es ums Geld geht, hat Susi den Durchblick. Die 33-jährige Mutter zweier Kinder arbeitet halbtags in einer Bank. Aber nicht nur deshalb kennt Susi sich in Finanzdingen aus. Sie shoppt auch gerne im Internet. Für die Kinder, ihren Mann und natürlich für sich selbst kauft sie gerne online ein. Daher weiß sie, dass es beim Online-Shopping unterschiedliche Bezahlsysteme gibt.

Susi mag es absolut nicht, wenn sie die bestellte Ware im Voraus bezahlen muss. Das verleidet ihr den Spaß am Online-Shopping. Denn irgendwie vermittelt es ihr kein Gutes Gefühl, wenn sie Geld überweist und dann auf die Ware warten muss.

Auch die Bezahlart Nachnahme bereitet ihr beim Bestellen Magenschmerzen. Wenn der Paketbote klingelt, muss das Geld bereit liegen. Gerade bei einer größeren Bestellung kann es durchaus passieren, dass die entsprechende Summe mal nicht parat ist. Susi kennt das aus eigener Erfahrung. Der Bote geht unverrichteter Dinge. Ein neuer Übergabetermin muss vereinbart werden.

Ärger ohne Ende, der beim Kauf auf Rechnung vermieden wird. Für Susi ist das die einzige akzeptable Art des Einkaufens. Warum sollte sie in Vorkasse treten? Wenn es schiefläuft, erscheint auf dem Konto eine Lastschrift, die nichts mit dem Preis der Ware zu tun hat. Aus einem Zahlendreher, kann rasch eine utopische Summe werden, mit der das Konto erst einmal belastet wird.

Beim Rechnungskauf wird erst gezahlt, wenn die Ware eingetroffen ist. Und auch nur dann, wenn Susi gefällt, was sie bestellt hat. Beschädigte oder defekte Gegenstände gehen direkt an den Verkäufer zurück. Damit ist der Fall für Susi erledigt. Hätte sie Vorkasse oder per Nachnahme gezahlt, hätte sie nun eine Ware, mit der sie nicht zufrieden ist. Ihr Geld wäre obendrein weg. Zunächst jedenfalls. Was folgt, sind Telefonate mit Hotlines, Schriftverkehr und nervenaufreibendes Warten auf die Rückbuchung.

Der Rechnungskauf bietet dagegen viele Vorteile. Er ist für Susi die einzige seriöse Art, die sie als Kundin akzeptiert. Als Bankkauffrau weiß sie auch, dass eine Rückbuchung eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann. Geld weg und keine Ware. So kann es enden, wenn ein Käufer im Internet seine Bankdaten preisgibt. Oder Bankdaten und Geld weg.

Susi weiß als erfahrene Bankkauffrau, welche Gefahren im Internet lauern. Trotz der Sicherheitsvorkehrungen können die persönlichen Bankdaten in die falschen Hände geraten. Die kriminellen Hacker sind rund um die Uhr tätig und lassen sich immer wieder neue Tricks einfallen. Gegen diese fiesen Methoden wappnet Susi sich. Von Internetgangstern lässt sie sich nicht die Freude am Online-Shopping verderben.

Mit dem Kauf auf Rechnung ist sie auf der sicheren Seite. Sie beweist Umsicht, worüber sich auch ihre Familie freut. Für die risikolose Bezahlart spricht ein weiterer Pluspunkt. Wenn Susi mal das Budget für ihre Einkäufe überzogen hat, kann sie jederzeit eine Zahlpause einlegen. Deshalb versteht sie nicht, wie sich überhaupt jemand gegen das sorgenfreie Einkaufen sperren kann. Null Risiko und absolute Sicherheit. Bezahlt wird erst, wenn die Ware wohlbehalten beim Käufer angekommen ist. Und auch nur dann, wenn Susi nichts auszusetzen hat. Für Susi zählt daher nur eine Bestellung auf Rechnung.

Verschiedene Bezahlarten im direkten Vergleich

 Kauf auf RechnungKreditkarte VorkasseLastschriftNachnahme
KäuferschutzWare wird nach Erhalt bezahltFehlerhafte Beträge lassen sich zurückbuchenKein KäuferschutzRückbuchung innerhalb sechs Wochen möglichZahlung nach Erhalt, keine Kontrolle
DatensicherheitBankdaten werden nicht preisgegebenKreditkartendaten werden übermitteltDaten werden online eingegebenDaten werden online eingegebenBankdaten werden nicht preisgegeben
Kosten Für Käufer entstehen keine KostenFür Käufer entstehen keine KostenFür Käufer entstehen keine KostenFür Käufer entstehen keine KostenFür Käufer entstehen Kosten
KomfortÜberweisung des BetragesEingabe der KreditkartendatenÜberweisung des BetragesEingabe der KontodatenZahlung an der Haustür
SterneKauf auf Rechnung: EmpfohlenKreditkarte: VermeidenVorkasse: UnsicherLastschrift: VermeidenNachname: Unsicher
BewertungEMPFOHLENVERMEIDENUNSICHERVERMEIDENUNSICHER